Sporthalle am Saarfeld feierlich eröffnet

Offiziell eröffnet
MTVE Vorstand Klaus Rohr und Torben Schiewe durchtrennen mit Oberbürgermeister Dr. Jörg Nigge das obligatorische Band.
Begrüßung
Vorstandsvorsitzender Torben Schiewe begrüßt die geladenen Gäste
Eröffnungsrede
Oberbürgermeister Dr. Jörg Nigge eröffnet die Halle mit einem kurzen Grußwort
Die Ohren gehören Nigge
Die Gäste lauschen der Eröffnungsrede von OB Dr. Jörg Nigge
Kurzes Gruppenbild
v.l.n.r. Landrat Thomas Adasch, MTVE Vorstand Klaus Rohr und Torben Schiewe, Oberbürgermeister Dr. Jörg Nigge, KSB Vorstand Helmut Ostermann und Sparkassen Direktor Celle Dirk Suhrkamp
Balltest
Die geladenen Gäste testen die Pezzibälle in der neuen Halle
Voriger
Nächster

Meilenstein für die Celler Sportentwicklung – MTV Eintracht Celle eröffnet neue Sporthalle am Saarfeld


Celle, 18.05.2021

240 qm neue, lichtdurchflutete Sportfläche, 10 Meter bodentiefe und aufschiebbare Glaselemente mit direktem Blick und Zugang ins Grüne, komfortable Fußbodenheizung, automatische Belüftungsanlage, moderne Umkleidekabinen und Sanitäranlagen sowie der Gymnastikraum mit 90 qm Nutzfläche bilden die Highlights des Neubaus am Saarfeld mitten in Celle. Mit einer Gesamtsumme von rund 1.000.000 € für den ersten und weiteren 900.000 € für den zweiten Bau gehört das Projekt des MTV Eintracht Celle zu den größten Infrastruktur-Projekten der Celler Sportgeschichte, bei dem der Verein selbst in die Rolle der Bauherren tritt. Bei der offiziellen Eröffnung der neuen Sporthalle mit den Zuschussgebern am 18.05.21 betonte Oberbürgermeister Dr. Nigge die Wichtigkeit der Sportanlage Saarfeld für Celle: „Der Standpunkt Saarfeld hatte schon immer eine immense Bedeutung für die Menschen in der Stadt Celle. Ich bin froh, dass wir mit dem MTV Eintracht Celle einen so tollen Partner haben und nun den Standort mit gemeinsamen Investitionen noch größer machen können.“


Zuschussgeber und treue Mitglieder sichern 50:50 Finanzierung


„Um ein Projekt dieser Größenordnung als Verein zu stemmen, sind finanzielle Förderungen entscheidend für die Umsetzbarkeit.“, erklärt der MTVE Vorstandsvorsitzende Torben Schiewe. Die Fördersumme von insgesamt 510.000 € setzt sich aus Zahlungen durch die Stadt Celle (160.000 €), der Regionalstiftung der Sparkasse (150.000 €), den Landessportbund (100.000€) und den Landkreis Celle (100.000 €) zusammen. Die restlichen 490.000 € muss der Verein selbst finanzieren. Im Gespräch mit Schiewe wird schnell deutlich, dass dies nur durch weitere Unterstützung möglich ist. „Wir danken all unseren Mitgliedern für Ihre Treue, besonders auch in den schweren Corona-Zeiten, aber auch unseren Sponsoring-Partnern für die finanzielle Unterstützung.“, betont Schiewe.


Der nächste Bau steht schon in den Startlöchern


Mit der Fertigstellung der Sporthalle ist ein wichtiger Meilenstein geschafft, aber auch in der zweiten Projektphase hat der Verein einige Highlights für die Mitglieder geplant. Im Vordergrund steht der Bau des Mehrzweckraums, der auf 115 Quadratmetern zusätzliche Fläche für ein erweitertes Sportangebot sowie die räumliche Voraussetzung für die Austragung von Großveranstaltungen und Schulungen bieten wird. Zudem finden Mitglieder hier zukünftig einen Ort für das gesellige Beisammensein, eine Küche sowie weitere notwendige Abstellmöglichkeiten. Der Baubeginn ist noch für Juni 2021 geplant und umfasst ein Finanzierungsvolumen von insgesamt 900.000 €, von denen sich 400.000 € aus Fördergeldern zusammensetzen und die restlichen 500.000 € vom Verein selbst getragen werden.


MTV Eintracht Celle von 1847 e.V. – Stadtnah, barrierefrei und top modern


Die Sportanlage am Saarfeld bietet zukünftig vieles, was das Sportlerherz begehrt. Die neue Sporthalle sowie der sanierte Gymnastikraum ergänzen durch ihre vielfältige Einsetzbarkeit die traumhafte Außenanlage am Rande der Altstadt direkt an der Aller. Mit der Eröffnung der neuen Halle am Saarfeld finden nun neben Leichtathletik, Fußball, American Football, Beach Volleyball, Frisbee und Outdoor-Schulsport auch Sportarten wie Fitness- und Gesundheitskurse, Kleinkind- und Kinderturnen, vielfältige Seniorenangebote, Aerobic, Ballett, Yoga und vieles mehr ihr neues Zuhause. „Für uns war es von Anfang an besonders wichtig einen Ort für Jung und Alt zu schaffen, an dem Sie je nach Wetterlage sowohl drinnen als auch draußen Sport treiben und sich zudem rundum wohl fühlen können. Neben Stadtnähe und Modernität, waren somit auch Barrierefreiheit und Großzügigkeit wichtige Parameter bei der Planung des Projekts. Ich freue mich besonders, dass auch unsere Handicap-Sportgruppe in der Halle ihre neue Heimat finden wird, denn die Voraussetzungen des Standorts sind nun ideal.“, so Schiewe, der die Gruppe 2013 nach seinem Sieg der Bronze-Medaille bei den Paralympics gründete.


Offizielle Eröffnung


Die offizielle Eröffnung der neuen Sporthalle fand Corona-bedingt nur im kleinen Kreis statt, soll aber 2022 im Rahmen des 175-jährigen Jubiläums gemeinsam mit den Vereinsmitgliedern, Förderern und Sponsoren nachgeholt werden. Die sportliche Nutzung soll je nach Corona-Regeln schnellstmöglich beginnen und somit ist das Sportprogramm tagesaktuell auf der Webseite des Vereins zu finden. Bis dahin gibt es bereits viele Möglichkeiten im Outdoor-Bereich der Sportanlage oder im vielfältigen Onlinekurs-Programm des MTVE. Wer es gar nicht abwarten kann, die neue Halle auszutesten, hat als Mitglied die Möglichkeit diese schon vorab für die private Nutzung kostenfrei zu buchen, natürlich auch gemäß den geltenden Corona-Regelungen.


Viele schöne Erinnerungen an die Nordwall-Halle


Der Abriss der Nordwall-Halle 2020 hatte bei einigen Vereinsmitgliedern für Enttäuschung gesorgt. Viele Celler verbinden mit der Nordwall-Halle schöne Erinnerungen, aber auch einen wichtigen historischen Bestandteil der Celler Stadtgeschichte. „Wir haben uns an einem gewissen Punkt der Diskussionen um die Nordwall-Halle entschieden den Fokus stärker auf den Sport selbst und die Zukunft des Vereins zu legen. Unsere oberste Priorität war immer einen Ort für unser breites Sportprogramm sicherzustellen. Mit den voranschreitenden Diskussionen zum Abriss wurde für uns das Risiko stetig größer, irgendwann ganz ohne Sporthalle dazustehen. Unser Leitsatz lautet „Wir bewegen Celle“. Mit unseren laufenden Projekten tragen wir maßgeblich zur Sportentwicklung der Stadt Celle bei und können unseren Mitgliedern somit ein vielfältiges Sportangebot bieten.“, erzählt Schiewe.


Ein besonderer Dank


Der MTV Eintracht Celle bedankt sich bei allen Mitgliedern, die dem Verein im letzten Jahr treu geblieben sind und vor allem denjenigen, die seit Baubeginn tatkräftig mit anpacken. Ein besonderer Dank geht hinzu an alle Förderer und Sponsoren, das Architekturbüro Nilsson Witt und allen beteiligten Handwerksbetrieben. „Ein ganz spezielles und persönliches Danke geht zudem an unseren 2. Vorstandsvorsitzenden des MTVE, Klaus Rohr, der in seiner ehrenamtlichen Funktion, zu einem der wichtigsten Treiber des Projektes wurde. Klaus war von der ersten Idee über die entscheidende Planungsphase bis hin zu den regelmäßigen Arbeitseinsätzen auf der Baustelle immer vor Ort, um Ideen voranzutreiben, aber auch stets tatkräftig mit anzupacken“, bedankt sich Schiewe für den außerordentlichen Einsatz.

NEUIGKEIT WEITERSAGEN!

Share on facebook
Share on twitter
Share on email
Share on whatsapp