Dt. Meister gewinnt Celler Stadtmeisterschaft

Kinder dominieren Schnellschachturnier des MTV E

Mit 30 Anmeldungen konnte die Celler Stadtmeisterschaft im Schnellschach ihre Teilnehmerzahl im Vergleich zum Vorjahr um mehr als 50 % erhöhen. Neben Spielern aus Celle und Landkreis reisten Gäste aus Uelzen, Lüneburg, Braunschweig, Hameln, Bremervörde, Bremen und Salzhausen an.

Nach langer Coronapause, in der Schachsport nur online praktiziert werden konnte, war die Celler Stadtmeisterschaft, die mit 7 Runden mit 30 Minuten Bedenkzeit im Schweizer System ausgetragen wurde, am 12. September ein erstes überregionales Highlight.

Der Deutsche Meister U10 Finn Helms vom Post SV Uelzen gewann mit großem Vorsprung und ohne Niederlage mit 6,5 aus 7 Punkten. Zweiter wurde Oldie Sven Huhs vom FG Wohlde. Turnierorganisator Knut Weinreich vom MTV Eintracht Celle konnte den 3. Platz erobern, punktgleich aber mit besserer Feinwertung vor Andreas Poschadel (11) vom Hamelner SV, dem er aber im direkten Vergleich unterlag.

Vier der ersten  acht Plätze wurden von Kindern unter 12 Jahren belegt. Die Deutsche Ranglistenerste U10 W (Mädchen) Emma Oellrich vom SC Turm Lüneburg belegte den 6. Platz.

Auch der erst 9 jährige Quentin Ahlers vom MTV Eintracht Celle ließ auf dem 8. Platz seine älteren Vereinskameraden hinter sich. Von den Senioren kamen der „Schachfuchs“ Slavko Krneta vom FG Wohlde und der ehemalige Celler Schachfreund Franz-Dietrich Weber auf die vorderen 5. und 7. Plätze. Alte Hasen wie Harald Lambrecht vom MTV Eintracht Celle und Berthold Mitzko vom FG Wohlde, der letztes Jahr noch 5. wurde, mussten sich mit den hinteren Plätzen begnügen.

Nach der Siegerehrung lobten die Teilnehmer die hervorragende Organisation und versprachen, im nächsten Jahr wieder anzutreten. Das Hygienekonzept mit Tischverbreiterung, Spuk(Plexiglas-)schutz, strikter Handdesinfektkion vor jeder Partie, Zwangslüftung und durchgehender CO2(Aerosol)-Überprüfung könnte Vorbild für andere Veranstalter und Veranstaltungen sein.

Möglich wurde das Turnier nach dem Abriss der Nordwallhalle nur durch die neue Spielstätte im ehemaligen E-Werk der Stadtwerke, die dem MTV Eintracht Celle durch die SVO für den Dart- und Schachsport zur Verfügung gestellt wurde. Leider wird aber anscheinend jede Spielstätte von einer längeren Straßenbaumaßnahme verfolgt. Großer Dank gebührt Senior Harald Lambrecht für seine tatkräftige und finanzielle Unterstützung sowie Manfred Stammschroer, der trotz guter Aussichten auf das Mitspielen verzichtet hat um die EDV zur organisieren.

Wer in das Schachspiel als Freizeitbeschäftigung oder Denksport neu oder wieder einsteigen möchte, ist herzlich eingeladen am Spielabend Mittwochs ab 17.15 Uhr in der Hafenstraße 3 vorbeizuschauen oder mit Übungsleiter Knut Weinreich (knutweinreich@web.de) Kontakt aufzunehmen.

Neben EDV-unterstützen kontinuierlichen Kursen werden in den Herbstferien wieder zwei 5-tägige Schachcamps für Schüler ab 8 Jahren zum Erwerb eines Schachdiploms angeboten. Parkplätze stehen auf dem Schützenplatz gegenüber zur Verfügung.

Text: Knut Weinreich

NEUIGKEIT WEITERSAGEN!

Share on facebook
Share on twitter
Share on email
Share on whatsapp

Hallo Sportinteressierte,

Auf Grund der Corona bedingten Einschränkungen kann der aktuelle Trainingsplan von den gewohnten Trainingszeiten abweichen.
Hier finden Sie alle aktuellen Kursinformationen